Food-Fotografie


Ansprechende und appetitliche Food-Fotos sind kein Hexenwerk: Das möchte ich Ihnen in meinem Food-Fotografie-Workshop beibringen. Alles, was Sie dazu benötigen, sind eine Kamera, Tageslicht und fotogene Food-Models. Es ist egal, ob Sie die Fotos nur für sich, Ihren Blog oder einen Ihrer Social-Media-Kanäle benötigen: Gute Food-Fotos benötigen kein teures Equipment.

Fotografiert und experimentiert wird mit dem vorhandenen Tageslicht. Folgende Inhalte werden Sie im theoretischen Teil lernen:

- die Wirkung unterschiedlicher Lichtrichtungen
- wie Sie Licht lenken können
- Hilfsmittel wie Diffusor etc. und deren Einsatz
- Blickführung
- Perspektiven
- welcher Bildaufbau sinnvoll ist
- die Wirkung von Farben u.v.m.

In zwei praktischen Teilen werden Sie dann in Zweier-Teams genügend Zeit haben, das Gelernte umzusetzen. Gemeinsam werden wir die Food-Models (werden gestellt) arrangieren und fotografieren. Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, auch mal in die »Dark & Moody«-Fotografie hineinzuschnuppern, wird es auch dazu einen Praxisteil geben.

Zwischendurch werde ich Ihnen auch Hilfestellung beim Bearbeiten Ihrer Fotos geben, so dass Sie die Heimreise mit tollen Ergebnissen antreten können.
Gute Laune und Spaß sind garantiert! Ich freue mich auf Sie.

Die Registrierung startet ab 9 Uhr. Der Workshop beginnt um 9.30 Uhr und endet gegen 17 Uhr.

Technische Voraussetzungen

Die Begriffe ISO, Blende und Belichtungszeit und deren Zusammenspiel sollten Ihnen vertraut sein. Selbstverständlich sind Fragen dazu jederzeit gern in den praktischen Teilen möglich.

Mitzubringen sind: Kamera, Objektiv, Ladekabel, Speicherkarte, Laptop (Lightroom gibt es als Testversion bei Adobe), Stativ (falls vorhanden), Handbuch Ihrer Kamera

Termin

09.06.2018

Ort

dpunkt.verlag im Wieblinger Weg 17, 69123 Heidelberg.

Preis

349,00 € inkl. MWSt.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt.

Hotels in Heidelberg

Falls Sie in Heidelberg übernachten möchten: Wir haben eine Liste von empfehlenswerten Hotels in Heidelberg zusammengestellt.



Corinna Gissemann

Corinna Gissemann ist gebürtige Berlinerin. 2011 begann sie, sich die Grundlagen der Fotografie selbst beizubringen, und fand in ihr ihr kreatives Ausdrucksmittel. Besonders die Food- und Still-Life-Fotografie hatten es ihr angetan und sind bis heute ihre große Leidenschaft. Mittlerweile findet man ihre Bilder in Zeitschriften, Büchern, Kalendern oder auf Leinwänden. 2015 erschien ihr Buch: »Food-Fotografie: Leckere Bildrezepte für Einsteiger« im dpunkt.verlag. Mittlerweile gibt sie auch Workshops und Einzelcoachings zum Thema Food-Fotografie und Bildbearbeitung.