Sinnliche Aktfotografie


Aufgrund der gering gehaltenen Teilnehmerzahl kann der Referent individuell auf den Erfahrungswert jedes Einzelnen eingehen. Somit ist dieser Workshop durchaus auch für Einsteiger in die Materie geeignet. Grundsätzlich empfehlenswert ist das Genre Aktfotografie aber nur für jene, die bereits Erfahrungen mit der Porträtfotografie sammeln konnten. Die technischen Aspekte der Fotografie werden als bekannt vorausgesetzt – Fototechnik kann, soll und darf keine Rolle spielen bei diesem Workshop! Im Mittelpunkt stehen folgende Faktoren, die wesentlich für ein gutes Bild sind:

  • Erkennen und Nutzen der Gegebenheiten und des vorhandenen Lichts
  • der Blick für das Motiv
  • Bildaufbau und Bildschnitt
  • Umgang mit dem Model
Darüber hinaus werden einige der während des Workshops gemachten Bilder besprochen. Dabei wird diskutiert, was gelungen ist und was man besser machen kann. Zuletzt wird auf die Dos & Don‘ts der Bildbearbeitung eingegangen. Andreas Jorns zeigt, wie er seine Bilder in Lightroom bearbeitet und geht dabei auf typische Fehler ein, die man gerade bei der Bearbeitung im Allgemeinen und Aktaufnahmen im Besonderen machen kann.

Der Workshop startet am Samstag um 12 Uhr (die Registrierung ist ab 11.30 Uhr möglich) und endet gegen 19.30 Uhr. Am Sonntag treffen wir uns um 10 Uhr und beenden den Workshop gegen 17.30 Uhr.

Termin

27. - 28.7.2019

Ort

Atelier Kurus in der Lutherstr.13, 69120 Heidelberg.

Preis

899,00 € inkl. MwSt.

Die Teilnehmerzahl ist auf 6 Personen begrenzt.

Hotels in Heidelberg

Falls Sie in Heidelberg übernachten möchten: Wir haben eine Liste von empfehlenswerten Hotels in Heidelberg zusammengestellt.



Andreas Jorns

Andreas Jorns hat sich als Porträt- und Aktfotograf einen Namen gemacht. Er fotografiert ausschließlich in schwarzweiss und hat bereits zwei Bildbände veröffentlicht - zudem erscheint zweimal pro Jahr sein Fine-Art-Magazin »aj«, in dem er einen Querschnitt seiner Arbeiten zeigt. Darüber hinaus ist er Herausgeber der Zeitung »BUNT«, in der eigene und fremde Bildstrecken (analog + schwarzweiß) publiziert werden. Im Dezember 2016 erschien sein neues Buch »Sensual Nude« im dpunkt.verlag. Er gibt regelmäßig Workshops und veranstaltet Fotoreisen. Weiterführende Informationen findet man auf seiner Webseite www.ajorns.com.